Beratung

CHROKODIL | Chronisch kranke Kinder und deren familiäre Lebensqualität

Willkommen in der CHROKODIL-Beratung

Die Familienberatung CHROKODIL für Familien mit Kindern und Jugendlichen mit schweren chronischen und seltenen Erkrankungen (wie z.B. Muskelerkrankungen, oder Kinder in Langzeitbeatmung oder mit einem Tracheostoma) wurde am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf entwickelt. In einem aktuellen Forschungsprojekt wird die Beratung nun angeboten und evaluiert. Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zur Familienberatung CHROKODIL.

Die zentralen Ziele der CHROKODIL-Beratung bestehen darin, die Lebensqualität von Familien mit einem schwer chronisch erkrankten Kind zu verbessern. Außerdem geht es darum, die Krankheitsbewältigung und die Familienbeziehungen zu stärken. Schließlich werden die Familien in allen Fragen des Alltags unterstützt. Außerdem überlegen wir am Ende der Beratung mit den Familien gemeinsam, welche weitergehenden Unterstützungen hilfreich sein könnten.

Fragen und Antworten zur CHROKODIL-Beratung

Wie ist der Ablauf der CHROKODIL-Beratung?
Die CHROKODIL-Beratung besteht aus 6 bis 8 Gesprächen über einen Zeitraum von etwa einem halben Jahr. Zuerst laden wir alle Familienmitglieder zu einem Familienvorgespräch ein, anschließend führen wir zwei Gespräche mit den Eltern. Dabei ist es je nach Familie unterschiedlich, ob beide Elternteile oder nur ein Elternteil daran teilnehmen. Danach führen wir mit jedem Kind mindestens ein Gespräch. Bei kleinen Kindern kann nach Absprache ein Elternteil dabei sein. Abschließend laden wir die Familie zu drei Familiengesprächen ein, um z.B. zu überlegen, wie alle Familienmitglieder die besondere Situation bewältigen und gut miteinander umgehen können. In den Gesprächen geht es in erster Linie um die Krankheitsbewältigung und die Beziehungen in der Familie miteinander und im sozialen Umfeld.
Wer führt die CHROCODIL-Beratung durch?
Alle Gespräche werden von erfahrenen und geschulten Psychotherapeuten durchgeführt.
Wie kann ich an der CHROKODIL-Beratung teilnehmen?
Die CHROKODIL-Familienberatung wird aktuell am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf implementiert und evaluiert. Momentan ist die Teilnahme an der CHROKODIL-Beratung nur im Rahmen unseres Forschungsprojektes möglich.
Muss ich für die CHROKODIL-Beratung etwas zahlen?
Die Teilnahme an unserem Forschungsprojekt ist kostenlos. Unsere klinische Arbeit und die CHROKODIL-Beratung werden jedoch nicht aus Forschungsmitteln bezahlt. Die Beratung wird aber von Ihrer Krankenkasse finanziert. Wir bitten Sie daher in der Regel, zu Beginn der klinischen Kontakte (zum ersten Termin) einen Überweisungsschein für Ihr Kind von Ihrem Arzt mitzubringen.
Wo kann ich mich melden?
Wenn Sie an der CHROKODIL-Beratung teilnehmen möchten oder Fragen haben, dann melden Sie sich gern bei uns. Die Kontaktinformationen finden Sie auf der Projektseite oder unter Kontakt.

Flyer des CHROKODIL-Projektes

FAMILIEN     BERATUNG     PROJEKT     FORSCHUNG     SPENDEN     KONTAKT

IMPRESSUM